URSULA SCHULZ-DORNBURG
Publikation:


AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

DAUERAUSSTELLUNG

AUSSTELLUNGEN

AUSGEWÄHLTE WERKE

BIBLIOGRAFIE

PUBLIKATIONEN

KONTAKT





ENGLISH

Vorhänge am Markusplatz in Venedig


Der Betrachter dieses Bildes steht auf dem Markusplatz in Venedig. Die Fotografin Ursula Schulz-Dornburg hat seinen Blick so ausgerichtet, daß er nicht die hinreichend bekannten Touristen- und Taubenschwärme trifft. Er nimmt nur drei unterschiedlich geraffte Vorhänge an den verschmutzten Arkaden der Piazza wahr. Die Stoffe filtern das Licht in den Gängen und beleben die jahrhundertealte Steinfassade mit ihrem Faltenwurf. Im nächsten Moment kann hier schon ein Windstoß ein neues Muster erzeugen, aber die Fotografie fixiert selbst das flüchtige Dekor des Schattens, den eine fliegende Taube auf die Leinwand wirft. Durch diese Silhouette sind die überfotografierten Tauben von St. Markus wie in einem Zitat anwesend, und das scheinbar banale Bild erweist sich bei näherem Hinsehen als ungewöhnliches Porträt eines Touristenzentrums. Wir fanden die Aufnahme in der Fotoserie "Vorhänge am Markusplatz in Venedig", die gegenwärtig von dem Kunsthändler Wolfgang Wittrock in Düsseldorf ausgestellt wird. Ursula Schulz-Dornburg hat die sechsundvierzig menschenleeren Bilder in Zusammenarbeit mit der Architektin Katharina Sattler bereits im Mai 1973 aufgenommen. Sie stehen jetzt als Portfolio in Originalabzügen und auch gedruckt (beim Verlag DuMont Schauberg) zum Verkauf. Die reizvolle Mappe und ihre Ausstellung markieren zugleich eine weitere Etappe in der Eroberung des deutschen Kunstmarktes durch die Fotografie.

© Ursula Schulz-Dornburg.


P.

Artikel in Frankfurter Allgemeine Zeitung, Feuilletton, 15. Juni 1975
© Ursula Schulz-Dornburg