URSULA SCHULZ-DORNBURG
Publikation:


AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

DAUERAUSSTELLUNG

AUSSTELLUNGEN

AUSGEWÄHLTE WERKE

BIBLIOGRAFIE

PUBLIKATIONEN

KONTAKT





ENGLISH

Vorhänge am Markusplatz



© Ursula Schulz-Dornburg.

"Vorhänge am Markusplatz" nannte die Photographin Ursula Schulz-Dornburg ganz sachlich ihre Photoserie, die in Zusammenarbeit mit der Architektin Katharina Sattler in Venedig entstand. Der gleichnamige Bildband, verlegt im "studio dumont", war schon zweimal vergriffen – und ist soeben in dritter Auflage erschienen. Er dokumentiert einen Photostil nach streng architektonischem Konzept: die Bestandsaufnahme eines Details, das sich in serienhafter Wiederholung an einem Bauwerk befindet. Auf geheimnisvolle Weise bleibt im menschenleeren Ausschnitt das Ganze im Detail stets gegenwärtig.
Ursula Schulz-Dornburg kommt als Photographin von der Dokumentation. Anfang der sechziger Jahre besuchte sie in München das Institut für Bildjournalismus. Während sie für das Deutsche Jugendinstitut arbeitete und ihre Kinder erzog, entstand ein Bildband "Abenteuer-Spielplätze" (im Econ Verlag).
Das Bedürfnis, an der Lösung konkreter gesellschaftlicher Probleme mitzuwirken, veranlaßte die Photographin, Sozialpädagogik zu studieren. Von dem Zeitpunkt an trennten sich Photographie und Sozialarbeit. Seitdem Ursula Schulz-Dornburg sich im Suchtbereich praktisch betätigt, entfaltet sie ihre ästhetische Kreativität auf Photo-Reisen, in Konzepten und Ideen, aus denen Bücher werden.
Zusammen mit Katharina Sattler entstand so die Arbeit in Venedig und, ebenfalls bei "dumont", die Photoserie "Palace Pier Brighton". Bei beiden geht es um städtische Architekturen mit Bögen und Säulen am Meer. 1978 erschienen (zusammen mit Rudolf Knubel) die "Ansichten von Pagan, Burma". Die jüngste Arbeit, "Das alte Mesopotamien", entstand im Irak. Rechtzeitig zur Ausstellung in der Kestner-Gesellschaft Hannover (21. August bis 4. Oktober) soll dann wieder ein Buch oder Katalog fertig sein. Das nächste Projekt knüpft an dieses an. Da will Ursula Schulz-Dornburg die Urflüsse als photographisches Thema weiter erkunden.


Karin von Behr.

Artikel in a & w Photogalerie
© Ursula Schulz-Dornburg